Music Flow P7: LG präsentiert neuen Bluetooth-Speaker

Musicflow p7

Bislang ist der südkoreanische Hersteller LG nicht unbedingt bekannt für seine Bluetooth-Boxen. Klar – Handys, Fernseher oder Haushaltsgeräte von LG kennt jeder. Aber Bluetooth-Boxen? Mit dem Music Flow P7 stellt das Unternehmen jetzt jedoch ein Gerät vor, das LG auch in diesem Segment zu einem Player machen könnte.

Auf den ersten Blick unterscheidet sich der P7 optisch kaum von Modellen anderer Hersteller: kompakt, länglich, silberfarben. Das Gehäuse des Speakers lässt sich allerdings noch etwas aufpeppen: mit farbigen Softcovern. Erhältlich sind diese Kunststoffhüllen in den Farben Orange, Rot und Hellgrün. Sie sollen aus der Box ein Lifestyle-Gerät machen, das mit seinen Maßen von 184 x 55 x 63 mm (Breite x Höhe x Tiefe) und einem Gewicht von knapp 700 Gramm locker in eine Tasche passen sollte.

Innere Werte, die guten Klang versprechen

Die Musikleistung des P7 gibt LG mit ordentlichen 20 Watt an, duale Passivradiatoren sollen für den perfekten Klang sorgen. Die Musik holt sich die Box entweder über ein 3,5mm-Kabel, natürlich aber vor allem kabellos via Bluetooth. Wie weit die Bluetooth-Verbindung reicht, verrät LG nicht – dafür aber, dass die passend erhältliche Music Flow Bluetooth App für Geräte mit Android und iOS optimiert wurde. Enttäuschend: NFC (Near Field Communication) zur schnelleren Koppelung unterstützt der P7 nicht. Dafür lassen sich elementare Wiedergabefunktionen (Play/Pause ) und die Lautstärke direkt am Speaker steuern. Der im P7 verbaute Akku sorgt laut Herstellerangaben für bis zu 12 Stunden Musikgenuss. Kein schlechter Wert.

Zwei Speaker für Stereo-Klang

Besonders interessant am P7 finde ich drei spezielle Features: TV Sound Sync, Multipoint und Dual Play. Dank TV Sound Sync soll sich der Bluetooth-Speaker kabellos mit einem Fernsehgerät von LG verbinden lassen und so den TV-Sound abspielen. Aus dem P7 wird somit quasi eine (kleine) Soundbar.

Multipoint bedeutet, dass sich bis zu drei Endgeräte gleichzeitig kabellos mit dem P7 verbinden lassen. Von allen kann dann Musik gestreamt werden. Wer also etwa ein Smartphone und ein Tablet besitzt, muss nicht erst das eine Gerät von der Bluetooth-Box abkoppeln, bevor er das andere verbinden kann.

Dual Play schließlich macht aus dem P7 eine Art Stereoanlage – vorausgesetzt, man besitzt zwei der kleinen Speaker. Denn diese lassen sich via Bluetooth koppeln und spielen dann gemeinsam den Sound einer Wiedergabequelle ab. So soll echter Stereo-Sound entstehen.

Der Music Flow P7 von LG ist ab sofort erhältlich und kostet 149,90 Euro (UVP).



  1. Wolfgang Niederl

    Wie viel würde euer Lautsprecher kosten ?Ich bitte um Antwort und melden sie sich so schnell es geht wieder. Lg Wolfgang Niederl


Schreibe einen neuen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.