Clint Digital stellt „Freya“ Bluetooth Speaker vor

Clint Digital Freya

Der dänische Audiohersteller Clint hat einen neuen portablen Lautsprecher mit dem Namen „Freya“ herausgebracht, der wahlweise als Bluetooth- oder Wifi-Variante erhältlich ist. Stereo-Sound lässt sich über eine Verbindung zweier Boxen erreichen.

Die Asgard-Serie hat ein weiteres Mitglied bekommen: Den Bluetooth Lautsprecher Freya, der seinen Namen der nordischen Göttin für Liebe und Glück stammt. Optisch mutet der mobile Lautsprecher mit einem simplen, zylinderförmigen Gehäuse an, das aus hochwertigem Stahl und Aluminium gefertigt ist.

Die WiFi-Variante des „Freya“ lässt sich als „Multiroom-Anlage“ einsetzen, so kann das ganze Haus mit Musik versorgt werden. Bis zu vier Geräte können gleichzeitig gekoppelt werden. Airplay und DNLA sind ebenfalls kein Problem für den rund 1Kg schweren Speaker. Gesteuert werden Vorgänge wie das „Stereo-Pairing“ mit der von Clint kostenlos zur Verfügung gestellten iOS- oder Android-App „Asgard“.

Die sieben Bassreflex-Lautsprecher und Class-D Verstärker im Innern sollen für satten, detailreichen Klang sorgen. Möglich ist Bluetooth 4.0, mit einer Reichweite von rund 12 Metern. Ein Li-Ionen Akku bietet laut Herstellerangaben eine Laufzeit von acht Stunden. Ob sich diese Werte in der Praxis bestätigen, werden erste Tests zeigen.

Die Bedienung erfolgt über ein ringförmiges Bedienelement an der Oberseite, hier finden sich wie auch bei anderen Modellen die Tasten „leiser/lauter“, „Stopp/Play“, „stumm schalten“ und „Verbindung herstellen“. LEDs an der Vorderseite liefern Informationen zu Akku-Status und Lautstärke.

Der Clint Freya ist ab sofort für einen Preis von 179€ (Bluetooth Variante) und 249€ (WiFi-Variante) erhältlich.