UE mobile Boombox im Test: Top oder Flop?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ultimate Ears, kurz UE, ist die Audio-Marke von Logitech, dem bekannten Hersteller von Computerzubehör. Vor allem kabellose Mäuse und Tastaturen sind das Markenzeichen von Logitech – da liegt es nahe, auch kabellose Bluetooth-Boxen zu vertreiben. Eine davon ist die Mobile Boombox, die wir euch hier näher vorstellen. Sie ist unsere Favoritin unter den Boxen für unter 100 Euro und steht in Konkurrenz zum Easy Acc Olive, zum August MS und zum Creative D100, die sie alle vor allem in Punkto Klangqualität weit übertrifft.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kompakt, rechteckig, mit sanft abgerundeten Kanten – so präsentiert sich die Mobile Boombox. Die Lautsprechergitter an Front- und Rückseite sind aus lackiertem Metall gefertigt, der restliche Korpus besteht aus stabilem Kunststoff mit einem Überzug aus Gummi. Das fühlt sich nicht nur gut an und schmeichelt der Hand, sondern sorgt auch für einen stabilen und rutschfesten Stand.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Bedienelemente sind fest in die Gummioberseite integriert, so dass ihnen Staub und Spritzwasser nichts anhaben können. Überhaupt wirkt die Mobile Boombox gut verarbeitet und wie aus einem Guss. Erhältlich ist sie in den vier Farbvarianten schwarz, schwarz/gelb, weiß und weiß/blau.

Mobilität

Eine Box, die das Adjektiv ‚mobil‘ im Namen trägt, ist natürlich für den Außeneinsatz gedacht. Dafür spricht neben der guten Verarbeitung vor allem die kompakte Größe der Box – sie ist kaum größer als zwei Zigarettenschachteln und lässt sich in jede Jackentasche stecken. Kleiner ist unter den von uns getesteten Geräten nur der MS425 von August. Die Mobile Boombox steht auch auf unebenem Boden sicher und kann Stöße und Stürze gut verkraften.

Der Akku der Boombox wird über ein USB-Kabel geladen, das dank beigelegtem Netzteil auch an jede Steckdose angeschlossen werden kann. Der Akku ist in etwa drei Stunden aufgeladen und hat in unserem Test rund 12 Stunden durchgehalten – länger als bei allen anderen von uns getesteten Boxen für unter 100 Euro.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Verbindung

Über ein Audiokabel kann die Mobile Boombox mit allen Wiedergabegeräten verbunden werden. Kein Kabel benötigt die Verbindung via Bluetooth, die wir in unserem Praxistest stets problemlos aufbauen konnten. Wird die Bluetooth-Verbindung getrennt und soll später wieder aufgebaut werden, finden sich Smartphone und Box aber leider nicht immer automatisch wieder. Hier besteht eindeutig Nachbesserungsbedarf, denn selbst günstige Geräte wie der MS425 von August oder der EasyAcc Olive kennen dieses Problem nicht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Reichweite der Bluetooth-Verbindung liegt auf freiem Feld bei rund 15 Metern – ein sehr guter Wert, den unter den günstigen Boxen nur der D100 von Creative mit etwa 20 Metern übertroffen hat. Den Nahfunkstandard NFC (Near Field Communication) unterstützt die Mobile Boombox nicht.

Bedienung

Die Bedienung der Mobile Boombox gestaltet sich sehr einfach – was nicht zuletzt daran liegt, dass ihre Funktionen überschaubar sind. Während des Abspielens von Musik wird die Lautstärke über zwei Tasten geregelt, alle anderen Einstellungen müssen am Smartphone selbst vorgenommen werden, denn auf Wiedergabefunktionen wie Vor/Zurück und Play/Pause kann über die Box nicht zugegriffen werden. Das ist schade, zumal andere kleine Boxen wie etwa der MS425 von August oder der EasyAcc Olive dies problemlos können.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dank eines eingebauten Mikrofons dient die Mobile Boombox auch als Freisprecheinrichtung. Eingehende Anrufe können so über die Box geführt werden. Aber auch hier ist die Bedienung nicht befriedigend geregelt: zwar meldet die Box eingehende Anrufe über einen Klingelton, das Gespräch muss aber wieder am Smartphone selbst angenommen werden. Warum dies nicht über eine Taste an der Box möglich ist (wie dies bei jedem anderen Bluetooth-Speaker mit Freisprechfunktion der Fall ist), bleibt ein Rätsel. Immerhin ist die Sprachqualität beim Telefonieren über die Box in Ordnung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klangqualität

Kann ein kleiner, äußerst kompakter Speaker wie die Mobile Boombox einen guten Sound erzeugen? Im Falle der UE Mobile Boombox kann diese Frage mit einem klaren Ja beantwortet werden. Denn klanglich bietet die Mobile Boombox mehr als jeder andere Speaker dieser Preisklasse: satte Bässe, klare Höhen, ausgeglichene Mitten – kein Vergleich mit dem blechernen Sound des EasyAcc Olive oder dem bassschwachen MS425 von August. Vor allem in Punkto Bassleistung kann die Mobile Boombox locker mit teureren Boxen mithalten.

Nur allzu laut aufdrehen lässt sich die Boombox nicht – die Nachbarn mag das freuen, zum Beschallen einer Party reicht die Leistung des kleinen Speakers aber leider bei weitem nicht aus. Dafür droht sie aber auch nicht, bei hohen Lautstärken zu verzerren oder zu übersteuern: der Sound bleibt gleichbleibend gut, anders als bei den anderen von uns getesteten günstigen Speakern, die zwar hohe Lautstärken erlauben, dann aber auch teils extrem verzerren. Eine gute Figur macht die Boombox auch – anders als etwa der EasyAcc – bei geringen Lautstärken: das Grundrauschen der Box ist so minimal, so dass sich auch ruhige Musik bei niedriger Lautstärke störungsfrei genießen lässt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Fazit

Die Mobile Boombox von UE ist der perfekte Begleiter für guten Musikgenuss unterwegs. Sie ist ultrakompakt, passt in jede Tasche und ist noch dazu robust und kann mit einer guten Akkulaufzeit punkten. Auch die Reichweite der Bluetooth-Verbindung ist überdurchschnittlich gut. Auf einige praktische Extras – wie das Zugreifen auf die Wiedergabefunktionen des Smartphones oder NFC – muss leider verzichtet werden, dafür entschädigt die Boombox mit einem für ihre Größe sehr guten, dynamischen Sound, der auch im tiefen Frequenzbereich überzeugen kann. Klanglich ist die Mobile Boombox eindeutig unser Favorit unter den Speakern für unter 100 Euro.

amazon-64EUR 39,90

4.4 von 5 Sternen(301 Rezensionen)

zu Amazon

 



There are 2 comments

Add yours
  1. Maxi

    Hallo Philipp,

    danke für deine tollen Berichte, die mir sehr weiterhelfen!
    Hast du auch den Nachfolger der Logitech UE Mobile Boombox getestet, also die Logitech UE Miniboom? Welche Unterschiede konntest du feststellen?
    Danke und Grüße!
    Maxi
    PS: Das Kontaktformular funktioniert nicht.

  2. Thomas

    Wo ist an der Boom box das Microfon verbaut?
    Da ich die box als Freisprecheinrichtung in lauter Umgebung nutzt, möchte ich ein externes Micrifon einbauen, kann aber das eingebaute Microfon nicht finden. Kann mir jemand helfen?


Post a new comment