TaoTronics Pulse X im Test

TaoTronics Pulse X

Bei TaoTronics handelt es sich um ein international agierendes Unternehmen, das im Bereich „Consumer Electronics“ unterwegs ist und zum Beispiel Lichter für Garten, Terrasse, Innenräume oder Einfahrten herstellt. Aber auch moderne Lösungen für den Office-Bereich oder Haustiere gehören zum Portfolio – und seit einiger Zeit nun auch die kabellose Lösung für Lautsprecher. Mit dem TaoTronics Pulse X erscheint nun ein Bluetooth Lautsprecher im niedrigpreisigen Bereich, der einerseits durch das spezielle Design auffallen möchte, andererseits verspricht der Hersteller „Energie für jede Party“ sowie die Möglichkeit den Speaker auch im Outdoor-Bereich verwenden zu können. Ob Sound und Verarbeitung wirklich den modernen Bedürfnissen entsprechen haben wir herausgefunden. Unser Ergebnis verraten wir im folgenden Testbericht.

TaoTronics Pulse X

amazon-64EUR 29,99

4.3 von 5 Sternen(249 Rezensionen)

zu Amazon

Technische Daten

  • 195 x 50 x 80 Millimeter
  • Gewicht: 777 Gramm
  • Akku Leistung: 4.000 mAh
  • Akku Laufzeit: circa 10 Stunden
  • Akku Ladezeit: circa 4 Stunden
  • Bluetooth Reichweite: bis zu 10 Meter

Lieferumfang

Ein Micro-USB-Kabel zum Aufladen des Akkus und ein 3,5 Millimeter Audiokabel zum Anschließen von älteren Geräten über die analoge AUX-Schnittstelle – mehr bietet der Lieferumfang des TaoTronics Pulse X nicht. Zwar gibt es noch eine knappe Bedienungsanleitung, doch durch die simple Steuerung ist diese nur ein netter Zusatz, der sowieso nur selten benötigt wird. Schade ist, dass kein Stromadapter mitgeliefert wird, denn so muss der Bluetooth Speaker über PC oder Laptop aufgeladen werden, wenn ein entsprechender Adapter nicht bereits vorhanden ist.

TaoTronics Pulse X 7

Auch eine Transporttasche wäre sinnvoll gewesen, denn einerseits ist der Lautsprecher recht lang, wodurch er nicht einfach in die Jackentasche passt, andererseits zieht die matte Außenhülle Kratzer und Staub magisch an, wodurch eine komfortable Schutztasche sehr sinnvoll gewesen wäre. Bei einem Preis von circa 40 Euro ist dieser Zusatz wohl jedoch nicht zu erwarten.

Optik und Verarbeitung

Das Design des Pulse X von TaoTronics setzt auf einen minimalistischen Aufbau, denn es gibt keinerlei Schnörkel, besondere Schwingungen oder sonstige Highlights. Stattdessen ist der Lautsprecher komplett in Schwarz gehalten und besitzt an der Front und auf der Rückseite ein robustes, feinmaschiges Metallgitter, wobei auf der Vorderseite ein Blick auf die beiden Lautsprecher geboten wird. Das sieht wirklich modern und elegant aus und wird durch die geordnete Oberseite abgerundet. Dort ist nämlich einerseits das TaoTronics Logo in Weiß zu finden, andererseits gibt es fünf Tasten zur Steuerung, die ordentlich nebeneinander aufgereiht sind. Lediglich ein blaues LED mischt die schwarze Optik ein wenig auf und leuchtet, wenn eine aktive Bluetooth Verbindung besteht. Die Anschlüsse für AUX-Geräte und das Ladekabel befinden sich auf der rechten Seite und fügen sich ebenfalls hervorragend in das Gesamtbild ein.

TaoTronics Pulse X 2

Natürlich kommt der geringe Anschaffungspreis nicht von ungefähr und so wurde auf der Außenseite zwar ein robuster, doch trotzdem etwas billig wirkender Kunststoff verwendet, der eine zu glatte Haptik besitzt, Wie bereits erwähnt zieht er außerdem Kratzer an, sodass beim Transport darauf geachtet werden sollte, dass die Audiobox nicht einfach in einen Rucksack oder eine Handtasche geworfen wird. Immerhin gefällt das Gewicht, denn das Gerät liegt sehr angenehm in der Hand, auch wenn es ein wenig sperrig wirkt.

Bedienung und Verbindung

Die Steuerung ist wirklich extrem simpel gestaltet, denn auf der Oberseite sind sämtliche Tasten zu finden. Dort wird der Lautsprecher zum Beispiel ein- oder ausgeschaltet, es gibt die Möglichkeit das Bluetooth Signal zu aktivieren und eine Taste zum pausieren beziehungsweise fortsetzen der Musik ist ebenfalls vorhanden. Mit dem Plus-Button wird die Lautstärke erhöht oder beim längeren Drücken das nächste Lied ausgewählt, während mit Hilfe des Minus-Buttons die Lautstärke verringert oder das vorherige Lied gewählt wird. Diese Doppelbelegung ist jedoch nicht optimal, zwingt sie den Nutzer doch dazu, die Lautstärke zu ändern, indem für jede Stufe auf die entsprechende Taste gedrückt wird. Das ist nicht besonders intuitiv, da es in der Regel ausreicht, den Knopf gedrückt zu halten um so schnell die Lautstärke anzupassen – was hier leider nicht funktioniert. Ebenfalls etwas verwirrend ist die Aktivierung der Freisprechanlage, denn Anrufe müssen über das Smartphone angenommen und beendet werden. Bei den meisten Konkurrenzprodukten gibt es hierfür jedoch einen extra Knopf auf dem Lautsprecher.

TaoTronics Pulse X

Dank eines AUX-Eingangs ist es möglich ältere MP3-Player und andere Geräte via im Lieferumfang enthaltenen Audiokabel anzuschließen. Hier erkennt der TaoTronics Pulse X im Test entsprechende Geräte von alleine und schaltet automatisch darauf um. Wer hingegen eine kabellose Verbindung bevorzugt, der wird auf die moderne Bluetooth Funktion zurückgreifen. Um ein Abspielgerät zu Koppeln muss zunächst der Speaker eingeschaltet und die Bluetooth Taste gedrückt werden, bevor das Signal auf dem Smartphone oder einem anderen Abspielgerät gefunden werden kann. Die Kopplung selbst dauert dann nur wenige Sekunden. Schade ist jedoch, dass auf moderne Features wie NFC oder Multipairing verzichtet wurde. Gerade letzteres fällt schnell auf, wenn die mobile Box nicht nur an einem Gerät verwendet wird, sondern zum Beispiel sowohl am Laptop als auch mit dem Smartphone verwendet werden soll.

Technische Details

Aus technischer Sicht macht der TaoTronics Pulse X zwar alles richtig, orientiert sich dabei jedoch nicht an den modernen Möglichkeiten. So ist die maximale Reichweite des Bluetooth Signals mit ungefähr zehn Metern für den alltäglichen Gebrauch ausreichend, doch sollten sich Abspielgerät und Lautsprecher immer im selben Zimmer befinden, denn Wände behindern das Signal bereits stark. Auch ist die verwendete Bluetooth 3.0 Technologie nicht mehr die aktuelle Version, was sich gerade bei höheren Distanzen bemerkbar macht. Auch die Akkulaufzeit ist mit ungefähr zehn Stunden recht durchschnittlich, während die Ladezeit mit vier Stunden schon recht lange wirkt. Trotzdem muss sich der Speaker in diesem Bereich nichts vorwerfen lassen, denn wenngleich er keine Spitzenwerte erreicht, ist die vorhandene Technik für die alltäglichen Bedürfnisse absolut befriedigend.

Klangqualität

Trotz seines recht geringen Anschaffungspreises punktet der Pulse X von TaoTronics durch einen überraschend dynamischen und räumlichen Klang. Die beiden verbauten sieben Watt Treiber machen richtig Laune, dürfen allerdings nicht mit den teuren Varianten von Bose, JBL und Co verglichen werden. Doch in seiner Preisklasse bietet das Gerät tatsächlich einen sauberen Klang der vor allem mit präzisen Höhen und klaren Mitten auffällt, die wiederum durch den rückseitigen Bass komplettiert werden. Der Bass selbst ist zwar recht stark, dominiert das Klangbild jedoch nicht. Selbst bei höheren Lautstärken bis zu 75 Prozent der Gesamtlautstärke bleibt der Sound ohne Veränderung, dann beginnt jedoch die Lautstärke mit jeder Stufe sehr stark zuzunehmen, was sich auch auf den Klang auswirkt: Hier übersteuert der Bass dann ein wenig und auch die Höhen leiden merklich. Trotzdem reicht die Qualität für die nächste Gartenparty definitiv aus und auch im Bereich der geringeren Lautstärken punktet der Lautsprecher.

TaoTronics Pulse X

Negativ zu erwähnen ist jedoch das Grundrauschen, was vor allem bei niedrigen Lautstärken stark auffällt und wer gerne Hörbücher hört, der wird sich hier schnell genervt fühlen. Allerdings ist dies bei Geräten in diesem Preissegment auch nicht wirklich anders zu erwarten, sodass der Lautsprecher für Hörbücher nur bedingt geeignet ist. Ganz gut gefällt der Stereo-Sound, der jedoch nur aus relativ naher Position heraus gut gehört wird – ab ungefähr zwei Meter Abstand ist von der Stereo-Funktion nicht mehr viel übrig geblieben.

Fazit

Letztendlich überzeugt der TaoTronics Pulse X durch ein chices Design, eine gute Verarbeitung und durch ein räumliches Klangbild, das in dem Preisbereich bis zu 50 Euro keine Konkurrenz scheuen muss. Zwar ist die Oberfläche recht anfällig für Kratzer und Staub, doch handelt es sich hier auch nicht um ein Outdoor-Produkt, denn Schutz vor Spritzwasser ist ebenfalls nicht gegeben. Trotzdem eignet sich der Speaker für einen Einsatz auf der Terrasse, im Park oder im eigenen Garten, denn sowohl im Innenraum als auch in der freien Natur macht er wirklich Laune.

TaoTronics Pulse X

Selbst kleinere Partys beschallt er problemlos, ohne dass die Töne zu stark übersteuern und keinen Spaß mehr machen. Aus technischer Sicht werden hier keine Spitzenwerte erreicht und moderne Funktionen wie NFC und Multipairing fehlen komplett, dafür ist als kleines Gimmick jedoch eine Freisprecheinrichtung vorhanden. Alles in allem gefällt uns die recht große Audiobox doch recht gut und wer einen ausgeglichen Sound für einen günstigen Preis sucht, der wird hier definitiv fündig werden.

amazon-64EUR 29,99

4.3 von 5 Sternen(249 Rezensionen)

zu Amazon


There are no comments

Add yours