Sony X11 im Praxistest

Sony X551

Es ist nicht lange her, seit Sony die neue Generation des Sony X3 sowie X5 vorstellte. Kurz darauf wurde die Vorstellung des X11 bekannt gegeben. Der X11 fällt dabei in eine etwas seltsame Kategorie – er liegt in der gleichen Größenklasse wie die kleine Jambox oder auch die Jabra Solemate Mini, kostet mit rund 60€ allerdings deutlich mehr. So wollte ich einmal genauer wissen, ob sich der X11 klanglich von der Konkurrenz abheben kann oder ob der hohe Preis möglicherweise völlig geunrechfertigt ist. Der Lautsprecher war schnell bestellt und traf innerhalb von zwei Tagen im Hause ein.

Sony X551

Design/Verarbeitung

Äußerlich macht der Sony X11 einen hervorragenden Eindruck. Das Gehäuse ist makellos verarbeitet und hinterlässt mit den gummierten Seiten einen äußerst robusten Eindruck. Von unsauberen Materialübergängen oder Kratzern ist keine Spur. Auch gefallen mir die Maße ganz gut, so liegt der Speaker gut in der Hand und passt locker mal in die Jacken- oder Manteltasche. Auch in einer kleinen Handtasche lässt sich die Box problemlos verstauen – ideal zum mitnehmen in den Park oder sonstigen sozialen Anlässen. Verfügbar ist der X11 in den Farben weiß, rot, pink, schwarz und grün.

Sony X554

Pairing

Das Pairing funktionierte im Test problemlos. Einfach den Lautsprecher einschalten, den Bluetooth-Modus am Smartphone aktivieren und den Lautsprecher auswählen, schon sollte die Verbindung stehen. Leider verfügt der Sony X11 weder über eine Stereo- noch über eine Multipairing-Funktion. Schade, denn so hätte man mehrere Geräte gleichzeitig verbinden können, ohne ständig die Verbindung kappen und wiederherstellen zu müssen. Auch Stereo-Pairing wäre schön gewesen, so hätte man einen kleinen Raum noch besser beschallen können, indem man zwei Lautsprecher unterschiedlich im Raum positioniert.

Klangqualität

Klanglich hätte ich von einem Lautsprecher im Preisbereich von 60€ mehr erwartet. Nicht nur sind die Bässe wenig beeindruckend und können sich nicht wirklcih von denen der deutlich günstigeren Konkurrenz abheben, sondern auch das Zusammenspiel von Höhen, Mitten und Bässen ist nur mittelmäßig gelungen. So kann etwa eine Jabra Solemate Mini oder auch andere deutlich günstigere Modelle hier locker mithalten. Lautstärketechnisch liegt der X11 zwar leicht über dem Durchschnitt, der Klang ist bei hohen Lautstärken allerdings nur noch wenig zu gebrauchen, da er dann einfach zu angestrengt wirkt. Da gebe ich persönlich lieber 40€ mehr aus und kaufe mir den Sony X3, der bei leisen bis mittleren Lautstärken wirklich gut klingt. Ansonsten bevorzuge ich an der 100€ Grenze weiterhin den Denon Envaya Mini.

Sony X553

Funktionsumfang

In Sachen Funktionen setzt der X11 keine neuen Maßstäbe. Klar, für 60€ darf man nicht allzu viel erwarten, allerdings bieten immer mehr günstige Bluetooth-Lautsprecher auch Funktionen, die einst nur bei hochpreisigen Modellen untergebracht waren. So sucht man vergeblich eine USB-Ladebuchse, Multipairing, AptX. Immerhin wird die Lautstärke mit dem Zuspieler synchronisiert und auch eine NFC für schnelleres Verbinden mit mobilen Endgeräten ist vorhanden. An der Rückseite sind ein Audio-Ausgang sowie die standardmäßige Micro-USB Buchse vorhanden.

Sony X555

Reichweite/Akku

Die Akkulaufzeit geht mit 7 Stunden bei mittlerer Lautstärke in Ordnung und für einen Lautsprecher in dieser Größe habe ich wenig einzuwenden. An die Herstellerangabe von 12 Stunden kommt das allerdings nicht heran. Wer auch mal einen ganzen Tag Musik hören möchte, der sollte entweder zum JBL Charge 2+ oder auch dem Bose SoundLink Mini 2 greifen. Diese schaffen teilweise ganze 12 Stunden Wiedergabezeit.

In Sachen Reichweite maß ich einen Wert von 20 Metern, bevor die Verbindung zu stocken anfing und letzendlich ganz abbrach. Das ist durchaus in Ordnung und kann sich sehen lassen. Das sollte selbst bei einem kleinen Zusammentreffen mit Freunden oder dem Chillen am Pool ausreichen.

Sony X553

Unser Fazit

Insgesamt bietet der Sony X11 für den verlangten Preis zu wenig. Die Klangqualität lässt zu wünschen übrig und kann sich kaum von deutlich günstigeren Modellen unterscheiden. Das Design ist zwar schick und robust, und auch die Akkulaufzeit und Bluetooth-Reichweite können überzeugen. Das macht den kleinen Funktionsumfang mit fehlendem Stereo-Pairing, aptX und Multipairing allerdings nicht wett. Insgesamt kann ich keine Kaufempfehlung für den Sony X11 aussprechen. Hier empfehle ich ein wenig mehr Geld (30-40€) mehr zu investieren und sich einen gut klingenden Bluetooth-Lautsprecher wie den JBL Charge 2+, den JBL Flip 3, den Denon Envaya Mini oder auch den Bose SoundLink Mini 2 zuzulegen.

amazon-64EUR 49,99

4.5 von 5 Sternen(77 Rezensionen)

zu Amazon


There are no comments

Add yours